„Du musst irgendwann mal einen IRONMAN FINISHEN“

4 Monate später qualifizierte ich mich für die Ironman 70.3 World Championchips in Südafrika 2018!

Über mich


Ich bin Matti, 31, und lebe aktuell in Schwerin

Keine Party, kein Alkohol, viel Schlaf und eine ausgewogene Ernährung wurden im November 2016 zu meinen neuen Vorsätzen als ich mich für einen Marathon anmeldete. Im April 2017 lief ich nach ca. 3:10 ins Ziel und war doch etwas verwundert wie “leicht” es mir fiel eine solche Distanz zurück zu legen.

Das konnte für mich nicht alles sein und so entschloss ich mich noch am selben Tag: DU WILLST EIN IRONMAN WERDEN! Nach ein paar Tagen Erholung begann ich dann schnurstracks mit dem Training und informierte mich, was alles für ein Triathlon nötig ist.

Als ich das gröbste Material zusammen hatte, bestritt ich einen Sprinttriathlon, den ich direkt gewinnen konnte. Das ich an diesem Tag meinen Neoprenanzug falsch herum trug, werde ich wohl nie vergessen. Das Triathlon-Fieber hatte mich endgültig gepackt!


Mein 1. Triathlonjahr


Das Feuer erwacht!

Der 2. Wettkampf sollte dann der größte Triathlonsprintwettkampf der Welt in Hamburg beim ITU werden. Hier konnte ich mich mit einen 2. Platz in meiner Altersklasse weiterhin super in den Sport einfinden.

Der 3. und letzte Wettkampf für mein 1. Triathlon-Jahr war dann der Ironman 70.3 Rügen, in dem ich mir mit einem 5. Platz in meiner Altersklasse das WM Ticket für Südafrika in 2018 erkämpfen konnte.

 

Ein starkes erstes Jahr!


Das 2. Triathlonjahr


Hinfallen, Aufstehen, Weitermachen!

Das Jahr 2018 verlief dann aus verschiedenen Gründen wie Stürze und Pannen zumindest ergebnistechnisch nicht ganz rund, brachte mir aber jede Menge Erfahrung für die Zukunft ein.

Mit einem 8. Platz bei der Deutschen Meisterschaft bei meinem 1. Ironman in Hamburg sowie einer Top 20 Platzierung bei der WM in Südafrika kann ich für das 2. Jahr dennoch zufrieden sein. Der 2. Platz in meiner Altersklasse beim Ironman 70.3 in Bahrain zum Jahresende war dann ein versöhnlicher Abschluss und gleichbedeutend mit einer erneuten Qualifizierung für die Ironman 70.3 Worldchampionchips in Nizza 2019.

Neben einigen Siegen bei lokalen Veranstaltungen konnte ich mir am 28.07.2019 beim Ironman Hamburg den deutschen Vizemeistertitel und das Ticket für die Ironman Worldchampionchips auf Hawaii 2019 erkämpfen.


Mein Traum


Nun kommen Sie ins Spiel!

Mein größter Traum wäre es diesen Sport professionell ausüben zu können. Dieses Unterfangen ist neben einem Vollzeitjob auch finanziell eine Hürde, da u.a. Fahrradmaterial, Trainingslager, Reisen zu den Rennen sehr kostspielig sind.

Nach Rücksprache mit meinem Trainer, Erik Thormann vom Olympiastützpunkt Potsdam, bringe ich sportlich alles Erforderliche mit, was mich hiermit veranlasst Sie um Ihre Unterstützung zu bitten.

 

Gerne gebe ich Ihnen in einem persönlichen Gespräch weitere Einblicke in mein Leben,

Training und Vorhaben.